06 DIM einrichten

  • Dieser Teil der DAZ STUDIO Grundlagen wurde in Form eines Video-Tutorials aktualisiert:




    [hl]DIM einrichten[/hl]


    Vor der eigentlichen Installation von DAZ Studio wird der DIM eingerichtet. Sollte DIM noch nicht aktiv sein, starte das Programm bitte über das Desktop-Icon.




    In das Arbeitsfenster, das sich öffnet, gibst Du nun unter Email und Password die Daten ein, mit denen Du Dich bei DAZ registriert hast und loggst Dich über den Start-Button in Deinen Account ein.



    Beim Erststart möchte DIM direkt mit der Arbeit beginnen. Da die Daten aber MÖGLICHST NICHT in die Standardpfade erfolgen sollen, wird dieser Prozess mit CANCEL abgebrochen.



    [hl]Einstellungen bearbeiten[/hl]


    Oben rechts im DIM befindet sich das Zahnrad-Symbol, hinter dem sich die Einstellungs-Optionen befinden. Klicke dort drauf und gelange in die Optionen.



    [hl]Pane: Account[/hl]


    Im ersten #Pane siehst Du nun Deinen Account hinterlegt. Arbeitet man mit mehreren Leuten an einem PC, kann hier für jeden User ein eigener Account angelegt werden. Das erfolgt in diesem Pane über das kleine +-Zeichen unten links.



    [hl]Pane: Downloads[/hl]


    Das nächste Pane befasst sich mit den Downloads. Unter Download To: wird der Dateipfad hinterlegt, wohin die Downloads auf dem PC abgelegt werden.



    Über den Kasten mit den drei Punkten auf der rechten Seite kannst Du den Dateipfad ändern. Ändere diesen Pfad bitte auf Deinen selbst erstellten Download-Ordner.



    Unter dem Dateipfad befindet sich eine Liste mit vom DIM unterstützten Programmen. Hier kannst Du angeben, für welche Programme Dir Inhalte im DIM angezeigt werden sollen. Arbeitest Du nur mit DAZ Studio, kannst Du die Einstellungen so vornehmen, wie ich es hier zeige.



    [hl]Pane: Installation[/hl]


    Das nächste Pane regelt, wohin die Daten installiert werden.


    64bit Software und 32 bit Software sind die Dateipfade für Software, die man von DAZ Studio gekauft hat. Hier musst Du nur etwas verändern, wenn Deine Programme nicht in den Standardbereichen von Windows installiert werden sollen.


    Allow Shortcuts gibt an, ob Verweise für die installierten Programme erstellt werden sollen, wie das Desktop-Icon oder einen Eintrag im Startmenü. Auch hier muss nichts geändert werden.


    Content Updates: Wähle hier Install to Respective Installed Paths aus, dann werden alle Updates immer dahin installiert, wo sich auch das Original-Produkt befindet. In der Regel ist diese Einstellung korrekt. DIM legt für jeedes Produkt, das Du installierst, einen Datenbank-Eintrag an, in dem in etwa steht:


    Zitat

    Produkt XY wurde in Content D > DAZ-Content installiert.


    Bei einem Produkt-Update wird dieser Datenbank-Eintrag ausgelesen und die Updates an die gleiche Stelle installiert.


    Nur wenn Du später einmal Dateipfade Deiner Content-Ordner änderst, musst Du bei der Installation von Produkt-Updates auf die Einstellung Install to Selected Path wechseln.


    [hl]Content-Ordner eintragen[/hl]


    Unterhalb der Liste befindet sich das Auswahlfeld Current. Dies ist der Dateipfad, der standardmäßig beim Start von DIM in den Einstellungen ausgewählt ist. Hier ist nach der Installation ein Pfad von DIM hinterlegt, den Du auf keinen Fall nutzen solltest.



    Klicke statt dessen in diesem Pane unten links auf das +-Zeichen. Es öffnet sich ein Fenster und eine Zeile Path, wo Du wieder rechts das Kästchen mit den drei Punkten hast. Klicke darauf und suche auf Deinem Computer den von Dir selbst angelegten Content-Ordner. Das Label, also die Bezeichnung wird automatisch vom Programm hinterlegt, wenn Du den Ordner ausgewählt hast.
    Bestätige Deine Einstellung mit Accept.



    Unter dem Menüpunkt Current (neben dem +-Zeichen) kannst Du nun Deinen selbst erstellten Content-Ordner als Standard-Einstellung auswählen.



    Nun wird Dein Content standardmäßig in diesem Ordner installiert.



    Damit ich nicht versehentlich doch etwas im Standardpfad von DIM auf meiner Systempartition installiere, kann ich überflüssige Pfadangaben mit dem Minus-Zeichen (erscheint neben dem +-Zeichen) aus den Einstellungen entfernen.


    [hl]Pane: Applications[/hl]



    Dieses Pane ist zur Zeit noch leer. Nach der Installation von DAZ Studio wird hier das Programm mit seinem Dateipfad angezeigt und kann hier bearbeitet werden. Über das +-Zeichen unten links kannst Du hier auch weitere Programme hinzufügen, damit auch für diese Programme Plugins über DIM installiert werden können.



    Zum Schluss müssen noch alle Einstellungen in den Optionen mit Accept gespeichert werden.