Wie Funken und Glow Effekte erstellen?

  • Hey zusammen!

    Ich bin neu hier, sage gleich mal hallo, und habe schon meine erste Frage :D

    Mit Daz Studio habe ich vor einigen Tagen begonnen, zu arbeiten. Künstlerisch tätig bin ich schon ein wenig länger, jedoch hauptsächlich im Real Life.

    Folgende Situation:

    Ich bin gerade an einem Projekt, in dem eine Fee involviert ist. Nun möchte ich hier glühenden "Feenstaub" haben. Ich experimentiere nun schon seit gestern mit dem Licht herum.

    Die glühenden Funken sollen die einzigen Lichtquellen in dem Render darstellen.

    Was ich gemacht / genutzt habe:

    Die Renderoptionen habe ich auf Scene only gestellt, um das Standard Licht zu deaktivieren.

    Unter Filtering - Bloom ist der Bloom Filter ebenfalls aktiviert.

    Dann hab ich Light Spheres (die späteren glühenden Funken) erstellt und deren Intensity in den Light Settings auf 1 % gesetzt.

    Da ich den Hintergrund separat in Gimp zeichnen will, soll das Render ein Transparentes PNG werden. Als Hintergrund habe ich daher eine Plane senkrecht gestellt und die Opacity auf 2 % gesetzt, damit sie noch etwas licht reflektiert.



    Nun das Problem:

    Wenn ich die Funken vor einen Hintergrund (in diesem Fall Haar) platziere, bekomme ich diese dicken weißen lichtbälle, aber mit dem Glow Effekt, den ich mir wünsche.

    Siehe Bild 1


    Wenn die Funken nun vor dem transparentem Hintergrund sind, dann geben sie bloß einen weißen Punkt, jedoch ohne Glühen.

    Siehe Bild 2



    Habt ihr vielleicht eine Idee bzw. Lösung, wie ich meine Funken zum Glühen bekomme, sowohl vor dem Hintergrund als auch vor der Transparenz? Und vor allem in der richtigen Größe? :-)

    Würde mich total freuen über Lösungsvorschläge.

    Viele Grüße
    Cointastic

  • Hoi,


    versteh ich das richtig, du hast Prim-Spheres mit Emissive versehen?

    Ich schätze Iray brauch etwas "dahinter" um den Bloomeffekt zu berechnen.


    Ich hatte mit Lichtspären experimentiert, vielleicht gibt das eine Idee.

    Man kann eine Primsphere mit Pams Atmosphären-Einstellungen als Partikelsphere das Licht reflektieren lassen. Damit sollte es auch um die Lichtspheres glühen, die vor dem transparenten Hintergrund sind.

  • Schau Dir vielleicht mal für die Funken im Hintergrund dieses Freebie von MysticArt an. Da ist entweder direkt etwas für Dich dabei, was Du entsprechend positionieren kannst (leuchtender Sternenhimmel), oder Du passt die Maps für Dich passend an.


    https://www.deviantart.com/mys…t-Props-Fantasy-742832766


    (Warum schlage ich das vor: Die Alternative wäre, Du setzt wirklich jeden einzelnen Lichtpunkt von Hand - je nachdem, vie viele das werden sollen, hast Du da eine Menge zu tun.)


    Wenn Du die partout von Hand verteilen möchtest, solltest Du mit Instanzen arbeiten. Da ist es dann hinterher zumindest einfacher, Farbänderungen oder Änderungen der Lichtstärke vorzunehmen, weil Du nur das Ursprungsleuchtende Objekt beeinflussen musst und alle Instanzen die Änderungen übernehmen.


    Ach ja, bist Du sicher, dass die kleineren Punkte nur leuchten und nicht glühen (also keine Aura um sich herum)? Hast Du die Szene gerendert und in ein Hintergrundbild eingefügt? Falls es da kein Glühen geben sollte, könntest Du die Lichtstärke der Punkte reduzieren, dann sieht man die Aura mit ihren Übergängen besser.


    Die Plane im Hintergrund benötigst Du nicht - Bild rendern, als png abspeichern, dann sind schon alle Übergänge etc vorhanden.


    Hier habe ich mal den Einsatz eines Emissives erklärt:

    Mini-Studien Jan/Feb 2018

  • Hmmm ... mit Glow-Effekten hab ich bisher noch gar nie experimentiert *grübel*

    DS hat grundsätzlich ein kleines Problem mit Lichtquellen in Kombination mit Transparenz.

    Wie wäre es, wenn du das Hintergrundbild zuerst machst und übers Environment Tab einfügst, damit es gleich mitgerendert wird? Das hat keinen Einfluss auf die Beleuchtung der Szene selbst, aber es löst vielleicht das Problem mit der Transparenz.


    Davon abgesehen gibt es in den Rendersettings in der Kategorie "Alpha" verschiedene Einstellungen, probiere es hier mal mit Primary. Das verwendet man normalerweise fürs Rendern von lichtbrechenden Objekten (Glas/Flüssigkeit) auf transparentem Hintergrund, aber vielleicht hat es auch auf den Glow irgendeinen Einfluss.


    Noch etwas: Fürs Rendern mit Iray empfiehlt es sich im allgemeinen, bei Lichtern die Intensity auf 100% zu belassen und stattdessen den Luminous Flux anzupassen. Vielleicht macht es beim Glow ja einen Unterschied.

  • Hey!

    Wow, vielen Dank für die Tipps, ich bin schon dabei, es auszuprobieren.

    Die ersten 9 Funken sind da.

    Bezüglich des Hintergrundbildes habe ich mich umentschieden und eine Scenerie gebaut, dazu probiere ich mal, einen Nachthimmel mit dem Dome zu erstellen. Das sollte eigentlich das Problem mit dem Dome lösen, nun bin ich allerdings schon seit Stunden auf der Suche nach einem HDR bei Nacht (und ohne moderne Stadt im Hintergrund).

    Es nimmt halt kein Ende :-D

    "paar Stunden später"

    Habe nun die luminous Flux runtergestellt, Intensity wieder auf 100 % gesetzt und nen Skydome eingesetzt.

    Aber leider ist das resultat immer noch das selbe, wie hier zu sehen :-(




    Und wow... es ist echt hart, nen halbwegs brauchbaren HDR Nachthimmel zu finden^^

    Gibt es da was Gutes?

    SmidA , vielen Dank, ich teste gleich mal, ob da was für meine Zwecke brauchbares bei ist. Ja, ich hab es schon mehrfach gerendert und dann in gimp eine schwarze Ebene dahinter gelegt, um zu schauen, ob wirklich keine Glow Effekte da sind.

    Das Glow hab ich, nun ja hinbekommen durch die Bloom Aktivierung.

    Nun sind die Dinger aber so riesig groß und ich kriege sie nicht kleiner, egal was ich mache (bisher).

    Habe etwas rum probiert. Scalen bringt nichts, Width und Heigth habe ich auch reduziert, ohne sichtbare Änderungen.

    Ich kann ja nicht der erste sein, der mal ein bisschen leuchtenden Feenglitzerstaub basteln will :D

  • Hier von Agentunawares gibt es tolle kostenlose HDR-Himmel. Ich habe mal einen mit Nachtaufnahmen verlinkt:


    https://www.deviantart.com/age…/art/Skyset-005-715173309


    Und sind Deine leuchtenden Feenglitzerstaubdinger unterschiedlich groß? Was mich überrascht, ist, dass die in der Mitte dunkler als am Rand sind - sind das einfache Spheren mit Emissiveshader, oder was hast Du da veranstaltet?

  • Oh, cool, dankeschön!

    :D genau genommen sind das einfach Lichtspheren, Lichtfarbe auf Pink gestellt und Bloom Effekt aktiviert.

    Das habe ich als Basis genutzt, um von hieraus weiter zu experimentieren.

    Den Bloom Effekt brauch ich jedoch nicht nur für die Lichterchen, sondern auch für die Flügel von der Fee :-)

    Aber egal, was ich derzeit da rumspiele, Ergebnis ist immer wieder das^^:


  • Das Problem ist, die dicken weißen Punkte auf den Bildern in kleine Fünkchen zu verwandeln und dabei den Glow Effekt zu behalten.

    Aber ich denke, dass ich (nach einigen Stunden Probiererei) eine Lösung gefunden habe :-)

    Ich habe nun die Spheren auf0.3 % Größe (richtig klein) gescaled, die Intensity auf 1 % runtergesetzt und den Luminous Flux auf 10 runtergesetzt.

    Jetzt sind die Spheren so klein, dass sie als Funken durchgehen.

    Dazu habe ich Bloom in den Renderoptionen aktiviert, das sorgt für den Glow Effekt.

    Nun ist die Leuchtkraft jedoch so klein, dass absolut nichts mehr angestrahlt wird.

    Um das auszugleichen, habe ich weitere Spheren erstellt.

    Diese sind auf auf Intensity 72 und Luminous Flux 369 gestellt (Ich mag die Zahlen, ist so´n Fimmel, Die grobe Richtung reicht aus).

    Weiterhin sind die neuen Spheren auf 0.33 % runterscaliert und somit im Render nicht mehr sichtbar als Objekt, aber der Shine Effekt ist noch da :-)

    Ich rendere das Ganze jetzt in hoher Auflösung, hier aber schon ein screenshot aus der iRay Preview. (Die Fünkchen, die jetzt schwarz sind, werden gerendert weiß).



    Das Erstellen der Spheren war anfangs nervig, da ich ne Stunde damit verbracht hab, sie zu den anderen zu platzieren, bis ich die "kopiere Lichtquelle" Funktion für mich entdeckt hab :D

    Also falls mal wer leuchtende Funken braucht - so gehts :D

  • Ich habe Dir das oben schonmal geschrieben: Arbeite mit Instanzen. Du erstellst eine Lichtquelle, die Dir von der Starhlkraft etc gefällt und instanzierst die dann x-mal. Die einzelnen Instanzen musst Du dann natürlich immer noch verteilen, aber beim Kopieren der Lichtquellen ist das ja auch nicht anders...


    Schön, dass Du eine Lösung gefunden hast :)

  • Zum Platzieren:

    Strg-C kopiert alle Eigenschaften, Strg-V fügt sie (auch bei einem anderen Objekt) wieder ein. Das ist auch oft sehr nützlich zum Positionieren, wenn man ein Objekt in die Nähe eines anderen bringen will.

  • Ist es sowas was du suchst? Bei mir ist es noch etwas zu hell, aber ist ja auch nur ein Schnellschuß.



    Hab mal noch etwas rumexperimentiert. Mit den Bloom Settings lassen sich ja tolle Effekte erzielen. Mein "Feenstaub" ist zwar nicht unbedingt besser geworden, aber der Kontrast drumherum.


  • meini2001 ja, genau sowas wollte ich machen :-)

    Meine sehen so ztiehmlich aus, wie deine. Ja, der Bloom Effekt ist wirklich toll.

    Hier ein Screenshot, wie meine jetzt aussehen:



    Wie hast du deine Fünkchen gemacht??

    Nun gibt sich mir folgendes Problem:

    Ich würde gerne die Funken in Motion aufnehmen, also in Bewegung.

    Nur habe ich wohl, als ich angefangen habe, ausversehen auf die Timeline geklickt und nun sind in den ersten 5 Sek. der Timeline alle möglichen Bewegungen sowohl der Kamera als auch aller Assets drin.

    Kann man die aktuelle Scene irgendwie so beibehalten und trotzdem die Timeline auf null zurück setzen?

    Edit:

    Anscheinend kann man über die Save as... Funktion Eigenschaften speichern.

    Es sollte also möglich sein, dass man alle momentanen Positionseigenschaften von allem speichern kann, dann die Timeline löschen und dann alles laden, richtig?


    Edit 2:

    Die Memorize Funktion hat geholfen.

    Alle Items markieren, dann Edit - Objects - Memorize - Memorize selected Items

    Daz merkt sich alle derzeitigen Zustände.

    Dann das Keyframe löschen, auf Sekunde Null springen und dann auf

    -> Edit - Objects - Restore - Restore selected Items

    Das stellt dann alle zuvor gemerkten Zustände wieder her.

    Kann bestimmt für andere Zwecke auch sinnvoll sein :-)

    Edit 3:

    Ich weiß nun, wie ich die Timeline nutze. Nur wie sage ich Daz nun, dass es die Motion der Lichter von Frame 1 bis 5 mitberechnen soll?

    Ich hab ein Tutorial von 2015 zum Thema Motion Blur gefunden. Dort gibt es jedoch noch Menüs dafür, die es in der aktuellen Version nicht mehr gibt.

  • Ich glaube, ich hab das Glühen jetzt etwas besser hinbekommen.



    Meine "Funken" sind kleine Kügelchen mit Silberoberfläche. Direkt neben jeder Kugel ein Pointlight mit dieser lila Färbung, um diese Farbspielchen hinzubekommen. Und das helle Glühen der Funken, was bei meinem letzten Bild noch nicht zu sehen war, ist nur ein schnödes weißes Spotlight von rechts, welches nur auf die Kugeln zielt. Alles keine Zauberei.

    Erst recht nicht durch mich als blutiger Anfänger.

    Ich vermute mal, es gibt da viel elegantere Lösungen.


    So das soll nur mein letzter Beitrag dazu sein. Vergiß das Silber, es waren nur die Standard Daz Shader an den Kugeln (Anfängerfehler).



    Im letzten Bild hab ich nur das Spotlight viel heller gemacht und die einzelnen Pointlights dunkler. Jetzt paßt die Helligkeit des Gesichts und der Hände etwas besser zu den Funken.

    Weiß jemand, warum die einzelnen Koronen so unterschiedlich sind? Die Einstellungen sind überall gleich...