PoserDirect Firesale

  • Poser Sachen sind ja erstmal nicht schlimm, alles .obj und Texturen, die ganzen DAZ Sachen waren frueher ja auch fuer beides, DAZ importiert massstabsgerecht (sonst alles durch 2,53, Poser nimmt Inches). Dann machen, was SickleYield sagt, alles auf Iray, Musst nur in den Surfaces gucken, ob da voellig sinnlose Werte stehen, insbesondere metallicity, glossiness und bumps. Hab ich auf DA mal fuer DM's Abraxas durchexerziert, kein Thema, nur Aufwand. Und im Content Manager sinnvoll verschlagworten, sonst findet man das sowieso nicht mehr wieder.


    Das Problem ist haeufig das nackte Alter der Sachen, auch im DAZ Store. Da war wohl jedes Polygon kostbar, gerade die Posergeschichten sind sehr haeufig super kastenfoermig und gerade. Oder Lieblosigkeiten, bevor bei den Artists die Professionalisierung einsetze. Kuechenschraenke mit Griffen auf Knoechelhoehe oder ganz ohne, Rasenmaeherraeder aus einem Zylinder und zuwenig Seiten, oder das ganze Packaging ist eine Katastrophe. Und dann faengt man an, da ein bisschen Liebe nachzuarbeiten, bringt sich nebenbei ein bisschen riggen bei, versucht es zumindest, dann stimmt die UV-Map nicht mehr, und irgenwann ist das dann ein Projekt fuer sich.


    Dass die ganzen Seiten schliessen hat vermutlich den Grund, dass die erstens die ganzen Community Sachen nicht abbliden koennen oder wollen, und eben sehr viele Leute mittlerweile eingestiegen sind und zumindest die relativ einfachen Sachen selbermachen und teilen. Dartscheiben, Stuehle, Schraenke und Buntglasfenster kannste so keinem mehr verkaufen. :) Insoweit nicht schlimm.


    Was ist eigentlich mit Poser? Hat sich das jetzt eher ueberlebt oder ist diese Frage an sich schon ketzerisch?