Ein eigener Charakter entsteht

  • Hallo!

    Irgendwie ist es hier recht ruhig in letzter Zeit. Darum möchte ich die Zeit mal nutzen um euch zu zeigen, was ich in letzter Zeit so mache.

    Durch die Bilder anderer Künstler, entstand bei mir schon lange der Wunsch mal einen Charakter zu entwerfen, der eine eigene Haut-Textur hat. Da derzeit wieder eine Geschichte mit mehreren Charakteren in meinen Gedanken herum spukt, habe ich mir gleich einmal einen davon vorgenommen.


    Hier werdet ihr erste Bilder aus dem Entstehungsprozess zu sehen bekommen. (Etwaige Ähnlichkeiten mit bekannten Personen/ Charakteren sind wirklich Zufall und das trifft auch auf Namen zu.)


    Ukoh Morent

    Ukoh ist eine sehr dunkle Gestalt mit Haut wie dunklem Ebenholz. Auffällig an ihm sind die feinen silbernen Linien, die seinen ganzen Körper wie ein unregelmäßiges Netz überziehen und seine gedrehten Hörner. Seine Augen sind von kräftigem Violett und haben geschlitzte Pupillen.




    Ich habe die Textur komplett gemalt, wobei hier noch Teile der Vorlage erkennbar sind. Froh bin ich, dass die Haut von Torso, Gesicht und Gliedmaßen jetzt endlich die gleiche Farbe haben. Da gab es noch kleinere Unterschiede, die erst auf der Figur aufgefallen sind.

    Als nächstes werde ich die Bereiche von Nase und Mund noch anpassen und mich dann noch einmal den Linien widmen.

    Die Hörner haben noch keine eigene Textur, sondern einen Stein-Shader.

  • Efyriel

    Hat den Titel des Themas von „Der eigene Charakter entsteht“ zu „Ein eigener Charakter entsteht“ geändert.
  • Interessanter Ansatz.

    Der Char klingt interessant, was hast du damit vor? Verkaufen?

    Die Linien sehen noch sehr gezeichnet aus, veränderst du das noch? ...wie sind sie entstanden, also beim Char? Wie Blutgefässe, eine Tätowierung? Die Hautstruktur?

  • Ich werde den Char einfach für einige Bilder verwenden, sonst habe ich nichts geplant.

    Mit den Linien kämpfe ich noch. Vermutlich muss ich eine weit höhere Auflösung verwenden, damit sie vernünftig aussehen. Sie sollen eigentlich so mehr oder weniger in der Haut verlaufen, da sie Bestandteil davon sind. Dabei sind sie mir auch noch zu breit, ich hätte sie gerne wirklich richtig fein.


    Edit:

    Nächstes WIP, mit veränderten Linien, jetzt als Geo-Shell und Shader.

    Das gefällt mir schon besser.


  • :) Suchst du dir die Zusatze wie Hörner aus dem was du hast oder bastelst du auch schon mal an

    der Figur selber herum/baust selber was dazu?


    Hm, das mit den Linien (Unschärfe/Pixeligkeit) ist mir auch schon passiert.

    Aber eine ganze Hautmap habe ich noch nie selber gemacht - immer nur vorhandene farblich oder mit Tattoos angepasst. Wenn die eine bestimmte Größe haben, frage ich mich wie man die Linien noch höher auflösen will.


    Das mit der Farbe ist schwierig - ..ich habe bei Mazekeen (da habe ich auch an der Haut geschraubt) auch einfach die Übergänge nicht sauber hinbekommen und weis wirklich nicht woran es liegt.

    Wie hast du das geklärt? ..ich hatte letztlich Photoshop für den Render bemüht, aber so sollte das nicht sein. Will sie ja nicht jedesmal von Hand nachpinseln.

  • Hier habe ich jetzt Hörner genommen, die ich hatte, weil sie mir ganz gut gefallen haben. Es kann aber sein, dass ich für die anderen Charaktere dann auch mal etwas dazu machen muss, wenn ich nichts finde, das meiner Vorstellung entspricht. :)


    Ich habe die Map mit den Linien jetzt um 300 px größer gemacht als die Map mit der Hauttextur und die höchste Auflösung genommen, die mein Programm verarbeiten kann (also px pro cm).


    Ich habe einen Ausschnitt der Torso-Haut genommen, entsprechend skaliert, bis die Größe im Studio gleich aussah und dann noch ein wenig die Helligkeit verändert (in diesem Fall dunkler gemacht). Das hat dann schon ganz gut gepasst.

    schwerer wird das nun garantiert, wenn ich so etwas wie Fältchen, leichte Schattierungen in der Haus usw. einfüge.


    Hier mal ein WIP ohne die silbernen Linien. Das Gesicht hat nun schon einmal ein paar Fältchen bekommen. Die Haut hat nun einen etwas stärkeren Braunton. Auch dazugekommen ist nun die Narbe über dem Auge.

  • Wie oben bereits einmal erwähnt wird der Charakter nur für einige Bilder sein, die ich machen möchte.

    Außerdem habe ich so etwas noch nie versucht und ich glaube kaum, dass dieser erste Versuch gleich so wirklich herzeigbar wird. ^^

  • Es ist tatsächlich schwer bei der Vorschau etwas zu erkennen...

    Ehrlich gesagt hab ich erst lesen müssen, dass es eine Narbe sein soll... erst hab ich gedacht, die Augenbraue ist aber komisch geformt... :/