Origin / Pivot Point in DAZ Studio verschieben

  • Der Origin oder Pivot Point ist bei unseren Modellen der Dreh- und Angelpunkt jedes Modells. In DAZ Studio ist das der Punkt, an dem sich das Objekt in der Szene bewegen lässt. Wir erkennen ihn zum Beispiel an der Position des Universal Tool

    , wenn wir das Objekt anklicken.


    Um diesen Punkt herum lassen sich Objekte in der Szene bewegen, drehen und verschieben.


    Modelliert man selbst, setzt man den Origin oder Pivot Point in der Regel schon an die gewünschte Stelle, doch es kann immer mal vorkommen, das der Origin verschoben ist.



    Hier habe ich zum Beispiel ein Brillenmodell erstellt und geriggt. Der Origin war im Modell zwar korrekt gesetzt, wurde aber durch das Rigging mit dem Figure Setup Tool auf den Nullpunkt verschoben und liegt nun weit weg vom eigentlichen Modell am Boden. Drehe ich die Brille zum Beispiel um die Rotationsachsen, bewegt sich das gesamte Modell um den weit entfernten Punkt am Boden. Das macht die Positionierung des Modells extrem schwer.




    Um dies zu korrigieren, rufe ich mir das Tool Settings Pane auf und dort das Joint Editor Tool.


    Aus dem Bewegungspfeil sind nun zwei einzelne Pfeile geworden. Der grüne Anfangspfeil befindet sich unten auf der Nullposition, der rote Endpfeil liegt dort, wo ich meinen originalen Origin / Pivot Point gesetzt hatte.




    Im Viewport kann ich nun den grünen Ausgangspfeil mit der Maus an die Stelle schieben, an der mein Origin / Pivot Point sitzen soll.



    Wechsle ich nun auf das Universal Tool, sitzen die Bewegungspfeile nicht mehr am Boden, sondern in diesem Fall auf dem Nasenbügel, wohin ich den grünen Pfeil positioniert habe und meine Brille bewegt sich nun ordentlich über diesen Punkt.


    Der Origin / Pivot Point lässt sich auf diese Weise für ein ganzes Objekt verschieben, die Technik lässt sich aber auch auf einzelne Bones (Knochen) anwenden.


    Um diese Änderung dauerhaft zu speichern, muss das Objekt natürlich noch einmal abgespeichert werden. In meinem Fall als Figure/Prop Asset. (File > Save as > Support Asset > Figure/Prop Asset)