Hilfe beim Farbverlauf

  • Hallo an die von Euch, die sich besser mit PSE auskennen, als ich.


    Ich möchte gerne bei vielen einzelnen Formen, die ich auch auf einen separaten Layer extrahieren kann, dafür sorgen, dass ich jedem einzelnen einen Farbverlauf zuweisen kann. Das ganze muss zwingend ohne exorbitanten Aufwand vonstatten gehen, sonst rödel ich mir hier einen Wolf.


    Bild 1: So in der Art sieht mein Bild derzeit aus.


    Bild 2: Und das ist, was dann daraus werden soll.


    Allerdings dummerweise nicht mit zwei Kreisen, sondern mit ca. 800 - 1000 einzelnen Tupfen. Ihr könnt hoffentlich nachvollziehen, weshalb ich das ungern "von Hand" erledigen möchte.


    In DAZ würde ich ja jetzt einfach ein Objekt mit x-beliebigen Node-Distances anlegen, dann bräuchte ich die Änderungen nur am Ursprungsobjekt vornehmen. Ist aber leider 2D :(


    Gibt es irgendwie die Möglichkeit im Bereich "Farben ersetzen" dafür einen Farbverlauf anzugeben?


    Ach ja, ich habe hier PSE 11, falls das wichtig wäre.

  • Kann der farbverlauf für alle gleich sein, also gleiche farbe? Habe da gerade was ausprobiert

    Nihil fit sine causa. (Nichts geschieht ohne Grund)
    Wer den Löffel abgibt, bekommt ihn nicht wieder

  • Ich habe dazu eine Ebene mit den Kreisen erstellt, dann diese Kreise mit Auswahl - Farbbereich markiert. Eine neue Ebene erstellt und in die Markierung die gewünschte Verlaufsfarbe mit dem Farbeimer gefüllt. In die selbe eben habe ich nun mit der aktiven Markierung der Kreise eine Maske erstellt. Die deckt nun alles ab ausser den Kreisen. deshalb habe ich mit Strg I die Maske invertiert. Nun sind die farbigen Kreise nicht mehr sichtbar. Mit einem Doppelklick auf die Maske kann man dort die Dichte und Weichheit der Maske einstellen. Damit habe ich dann diesen Verlauf erreicht.

    Nihil fit sine causa. (Nichts geschieht ohne Grund)
    Wer den Löffel abgibt, bekommt ihn nicht wieder

  • Oh Hajoba , ich knie nieder. *blume* So in der Art soll es werden. Tatsächlich benötige ich vom einfarbigen Untergrund eine Map, die für jeden Flecken (alle mit der gleichen Farbe) vom dunkleren Rand zur helleren Mitte laufen. Ich teste das sofort aus und melde mich wieder.


    Ach was, bekommst noch was: :kekse::coffee-dance:

    Ich glaube, die Kekse nehme ich erstmal wieder weg - bei PSE 11 finde ich keine Möglichkeit, Dichte und Weichheit der Maske zu verändern :(

  • Tjo, mit PSE kenn ich mich nicht aus. Aber mit Gimp geht das relativ einfach:


    Man nimmt seine Grundebene mit den Kreisen. Dann das Farbauswahltool (Finger neben Rotgrünblau), das man in den Werkzeugeinstellungen auf "Schwellenwert 0" stellt (bei homogenem Hintergrund, wovon ich erst mal ausgehe).


    Dann invertiert man die Auswahl über das Auswahlmenü - Invertieren.


    Eine neue Ebene anlegen.


    Dann schnappe man sich das Farbverlauftool und stelle auf "Form: Formangepasst" (egal welcher von den dreien). Dann wirft man das an und geht sich bei 800-1000 Kreisen erst mal n Kaffee machen. Vorher sicherstellen, dass es auch die richtige Richtung vom Farbverlauf ist *hüstel und zur Seite schiel*


    Schon hat man die Farbverläufe. Auswahl aufheben, noch mal Weichzeichner drüber laufen lassen, falls nötig - fertig!


    Anhang: Arbeitszeit: 5 Minuten, davon 3x auf den blöden Farbverlauf warten und einmal durch Xtausend Pinsel nach dem mit den vielen kleinen Punkten fahnden.



  • Du kannst die Maske aber mit einem Gaußschen Weichzeichner bearbeiten. Dabei mus die Markierung um die Punkte rum aktiv sein

    Nihil fit sine causa. (Nichts geschieht ohne Grund)
    Wer den Löffel abgibt, bekommt ihn nicht wieder

  • Gimp ist super (finde ich) - kostenlos, und kann ne Menge, wofür man an anderer Stelle viel bezahlt.

    Bin gespannt, es geht langsam auf Gimp 2.10 zu, wenn ich das richtig weiß. Außerdem gibt's halt die Möglichkeit, per Skripting eigene Plugins zu machen, und große Datenbanken im Netz, wo man die untereinander teilen kann. Plus: Gimp kann die meisten Photoshop-Pinsel auch lesen (abgesehen von animierten - Devineys Sachen sind z.B. kein Problem), kann psd öffnen etc.pp.