Automatische Installation von DAZ Studio mit DIM

  • Beim Erwerb von DAZ Studio kommt der DIM (DAZ Installation Manager) gleich mit und nimmt Euch die Installationsarbeit ab, wenn Ihr ihn lasst. Hier erkläre ich, was dabei passiert.


    Start des DIM


    Du hast Deinen Account über die DAZ-Seite aktiviert und den DIM (DAZ Installation Manager) heruntergeladen. Ist er nach der Installation nicht bereits gestartet worden, kannst Du das nun nachholen. Du findest das Icon zum Starten auf dem Desktop.



    In dem kleinen Account-Fenster, das sich öffnet, gibst Du Deine Accountdaten an aus Deinem DAZ-Account und loggst Dich ein.
    DIM will augenblicklich mit der Arbeit beginnen und DAZ Studio und alles Nötige vom DAZ-Server herunterladen. Du kannst dies zulassen oder auch abbrechen, um Dich erst einmal genauer in DIM umzusehen.



    Im Tutorial-Bereich haben wir eine kleine Anleitung zum DIM zusammengeschrieben. Dort kannst Du einiges über die Einstellungen des DIM erfahren.


    Download von DAZ Studio


    Habe ich mich entschieden, den DIM arbeiten zu lassen und den Download mit "OK" gestartet, beginnt DIM mit der Arbeit. Der Download kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.



    Der DIM lädt nun das gesamte Basis-Material herunter, das als Grundstock für die Arbeit mit DAZ Studio dienen soll.


    Das sind:

    • DAZ Studio: Unsere Software, mit der wir arbeiten wollen
    • Default Lights and Shaders: Ein Basispaket an Lichtsets und fertigen Shadern für DAZ Studio
    • Genesis 2 DMC: Ein DAZ Mimic File, das für die Benutzung des Mimic Plugins in DAZ Studio benötigt wird
    • Genesis 2 Female Starter Essentials: Unsere weibliche Basisfigur mit ein wenig Kleidung, Haar und Character (Haut und Morph)
    • Genesis 2 Female Starter Essentials PoserCF: Zusatzdateien für Posernutzer
    • Genesis 2 Male Starter Essentials: Unsere männliche Basisfigur mit ein wenig Kleidung, Haar und Character (Haut und Morph)
    • Genesis 2 Male Starter Essentials PoserCF: Zusatzdateien für Posernutzer
    • PostgreSQL CMS: Ein neues Datenbanksystem, das benötigt wird damit der CMS (Content Management Service) laufen kann.
    • PostgreSQL CMS From Valentina CMS Conversion: Wenn Du bereits DAZ Studio instaliert hattest oder hast, kannst Du Deinen bisherigen CMS-Dienst Valentina auf die neue Datenbank umstellen, indem Du dieses ausführst.
    • Scene Builder for DAZ Studio: "Baukasten" für DAZ-Szenen
    • Subsurface Shader Base: Der Basis-Shader, um selbst SSS-Shader herstellen zu können

    Nachdem DIM selbstständig die Daten heruntergeladen hat, wechselt das Programm in den nächsten Tab "Ready to Install". Dort beginnt er direkt mit der Installation des geladenen Contents in die vom System vorgegebenen Pfade.



    Erster Start von DAZ Studio


    Ist die Installation abgeschlossen, startet DIM das DAZ Studio automatisch und Du kannst im Prinzip direkt loslegen.


     

    Die Installation von DAZ Studio und dem Grund-Content ist nun abgeschlossen und Du findest folgende Bereiche auf Deinem PC:


    Desktop:


    Icon für den Schnellstart von DAZ Studio


    C: > Programme > DAZ 3D > Content Management Service

    Dein CMS.


    C: > Programme > DAZ 3D > DAZStudio4
    Deine DAZ Studio-Software.


    C: > Programme > DAZ 3D > PostgreSQL CMS
    Die Datenbank, die unter anderem für das CMS zuständig ist.


    Bibliotheken > Dokumente > InstallManager > Downloads (C:\Users\Public\Documents)
    Hier befindet sich der Ordner, in den DIM Dateien von DAZ herunterlädt und installiert.


    Bibliotheken > Dokumente > My DAZ 3D Library (C:\Users\Public\Documents)
    Das ist Dein Basis-Content-Ordner mit Genesis 2 und ihrem Zubehör.