Ringlights in DAZ Studio und Iray erstellen

  • In der Fotografie sind Portraits mit dem Ringlicht-Effekt, also der Reflektion eines Rings auf der Iris ein sehr beliebtes Stilmittel. Fotografen benutzen dafür Ringlichter, die an die Kamera angebaut werden.

    Auch in DAZ Studio kann man diesen Effekt mit recht einfachen Mitteln erzeugen. Ich zeige Euch das anhand eines Iray-Portraits.

    Benötigt wird die Figur, eine Kamera und ein Torus aus den Primitives. Ich verwende hier die Genesis 8 Female mit den Base Materials aus dem Basis Content.

    Zieh Deine Figur an und pose sie für ein Portrait-Foto. Erstelle eine Kamera und richte sie entsprechend aus.




    Für Portraits stelle ich an der Kamera Focal Length auf 120 und ziehe anschließend mit Frame Width die Kamera so, dass das Gesicht schön im Renderbereich ist.




    Damit die Augen die Kamera und später auch das Ringlicht gut erfassen, richte ich die Augen mit Point At auf die Kamera aus.


    Als nächstes folgt der Ring für die Beleuchtung.




    Dafür erstelle ich ein Torus-Prim. Ich habe für die Einstellungen die Werte im Screenshot verwendet.




    Der Ring wird nun so wie oben auf den Screenshots zu sehen an der Kamera ausgerichtet und skaliert, das er die Öffnung voll umrahmt.




    Für ein schöneres Ergebnis kann dem Torus noch SubD hinzugefügt werden.


    Damit der Ring immer seine Position an der Kamera einhält, auch wenn Du die Kamera einmal verschiebst, kannst Du Torus und Kamera verbinden.

    Wähle den Torus im Scene Pane aus und klicke mit der rechten Maustaste darauf.



    Wähle aus dem Menü den Punkt Change "torus" Parent ....




    Suche in der Liste Deine Kamera und wähle sie als Parent aus.



    Nun ist der Torus an die Kamera angeklippt und wird sich immer mitbewegen, wenn die Kamera bewegt wird.





    Damit der Ring auch leuchtet, wird im nächsten Schritt der Emissive Shader aus den DAZ Uber Shadern im Surface Pane hinzugefügt.




    Damit der Effekt besser zu sehen ist, kannst Du für den Anfang in den Render Settings Auto Headlamp (General) auf Never und Environment Mode (Environment) auf Scene Only stellen.




    Nun sollte Dein Render in etwa so aussehen. Natürlich ist das Licht noch viel zu schwach eingestellt. Das liegt an den Voreinstellungen von DAZ Studio.




    Im Surface Pane kannst Du dem Emissive Shader des Torus mehr Leuchtkraft verpassen, indem Du den Wert Luminance höher setzt. Hier habe ich 300000 eingegeben und der Effekt ist direkt besser sichtbar.


    Je mehr Luminance Du setzt, desto besser wird das Gesicht beleuchtet und der Ring-Effekt verstärkt.




    Hier habe ich einen Wert von 400000 eingetragen.
    Stelle noch den Wert Emission Temperature auf 0.00, um das Licht kälter (mehr in Richtung Blau) zu färben.

    Sieht schon ziemlich gut aus, oder?


    Spiele ruhig einmal mit Luminance und Temperature herum, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Außerdem kannst Du den Lichtring beeinflussen, wenn Du den Torus größer oder kleiner skalierst.


     


    Achte hierbei aber immer darauf, das Dein Licht maßgeblich von der Größe des Tours abhängt. Skalierst Du den Ring größer, wird die Lichtquelle größer und muss ggf. über Luminance in der Stärke angepasst werden.




    Natürlich lassen sich auch beliebige andere Lichtformen nutzen. Benutze statt des Torus einfach mal eine andere Form oder bastele mit einer Plane und Opacity eine eigene Lichtquelle.


    Nun kann die Szene noch mit eigener Beleuchtung erweitert werden. Achte dabei auch auf die Render-Einstellungen.




    Viel Spaß beim Nachbasteln!