Atmosphäre und so

  • Hallo, weil ich weiß, dass der Mensch ein neugieriges Wesen ist, will ich euch mal zeigen, was ich derzeit mache.

    Ich habe mir die Anleitung angesehen, wie man mit Hilfe eines Würfels die Atmosphäre sichtbar, bzw. Partikel in die Luft bekommt, die dann auch Lichtstrahlen sichtbar machen können. Damit habe ich dann gleich ein Bild erstellt und weiter experimentiert.

    Hier hat mir das Licht schon ganz gut gefallen, aber ich dachte mir, da kann man noch mehr heraus holen. Also habe ich das Licht weiter angepasst.



    Das Licht gefällt mir so jetzt richtig gut!


    Da ich ja schon länger in DAZ arbeite, bleibt es bei mir selten bei solchen einfachen Übungen. Denn wenn man schon dabei ist, kann man das ja auch gleich weiter nutzen. Ich habe also einige Standard-DAZ-Shader verwendet um den 'Shelter' zu verändern und ein wenig Grünzeug hinzugefügt.

    Die Frau ist mir hier fast zu viel, was denkt ihr?



    Einzeln gefällt sie mir hingegen total gut, auch wenn hier die Haare noch unfolgsam sind.

    (Die sind eigentlich auch für Maya, nicht für Genesis)

  • Ich finde sie gar nicht störend. Wie würde dir die Beleuchtung gefallen, wenn der Sonnenwinkel auf sie trifft(schräg zur rechten Schulter) und damit der linke Teil des Bildes nicht zu dunkel erscheint?

  • Danke für eure Meinungen und Anregungen.

    Ich habe jetzt die Frau raus geschmissen und den Lichteinfall etwas verändert, damit man das Mädchen besser sehen kann. Dafür habe ich noch eine Vase platziert.

    Die Frau ergibt dann eben als Nahaufnahme noch ein eigenes Bild, denke ich.


    Das Ganze hat wurde gestern gerendert und darf vermutlich heute noch in die Galerie. :)

  • Hmm, das betrifft jetzt eher 'und so'


    Meine schwarze Katze hat mit LAMH weiße Flecken. Hier am Hintern und auf der rechten Gesichtshälfte.

    Liegt das wirklich nur an den Licht-Einstellungen, bzw. der Beleuchtung?



  • Das ist jetzt was klein, um wirklich was erkennen zu können, aber ich könnte mir vorstellen, dass da irgendwelche Lichter krumm mit irgendwelchen Glossy / Reflective-Einstellungen interagieren.

  • Danke für deine Einschätzung, das war auch meine Vermutung. Bei weiteren Versuchen ist das Studio dann abgestürzt.

    Aber mein armer kleiner Laptop schafft LAMH eh fast nicht. ^^ Ob ich die Katze also jemals größer rendern kann, ist fraglich.

  • Oh man, jetzt hab ich tatsächlich etwas 'Renderfrust'.

    Mein armer kleiner Laptop schafft es einfach nicht das Bild in höherer Qualität zu rendern.



    In 3DL könnte es vielleicht klappen, aber dann müsste ich erst einmal alles anpassen. Darauf hab ich ehrlich gesagt gerade so gar keine Lust. Vielleicht ja am Wochenende, mal sehen.

  • Wie erstellt ihr Feuer in Iray?

    Ich wollte ein Bild mit schönem Kaminfeuer haben.

    Also habe ich mir ein Kaminfeuer geschnappt und dann mal die Flammen mit Emissive-Shadern belegt und ein wenig herum probiert. Damit bin ich eigentlich schon ganz zufrieden.

    So sieht das bei mir jetzt aus:



  • Hoi,


    Feuer ist nicht ganz ohne in Rendern - finde ich. Es ist dir aber schon gut gelungen! Ich habe mir mal Kerzen angesehen, die einen Farbverlauf in der Emissive-Plane haben. Das ist schon recht aufwenig und man muss das Licht anpassen, so dass es glaubwürdig passt.

    Bis dato habe ich immer Fakeln benutzt oder gern auch Bonnies Flammenplane. Ihr Plane Aufbau ist vielleicht genauso wie dein Feuer:

    Foto von Flammen in Primitive Plane hineinziehen (mit Opacity) und in Emissive auch das Flammenbild rein. SmidA und Bonny benutzen dann beide Watt/Lumen Einstellungen bei ihren Emmissives. Benutz die doch als Basis und experimentiere damit.

  • Versuch mal Bloom reinzuklicken in den Rendersettings (Filtering - Bloom Filter Enable). Das geht dann aber auf alles, auch Licht von reflektierenden Oberflaechen. Zusaetzliche Moeglichkeit ist eine Geoshell auf die Flammen, mit dem Mesh-Offset spielen, Opacity (bei 3-dimensionalen Flammen ohne map) auf 0.0001, und emission zwischen 1000 und 5000, ausprobieren. Je heller, desto undurchsichtiger wird das. Sehr niedirge Farbtemperatur, unter 3000.

  • Selbst Emission zu erstellen ist mir bisher nicht gelungen, ich hab aber ein paar props gesammelt, die gute Lichteinstellungen mitbringen.



    Bei dem hab ich ein Foto von nem Feuer auf eine plane gezogen, mit einem s/w bild transparent gemacht und mit einigen pointlights (ganz winzig gezoomt) ausgeleuchtet. einige davon musste ich dann im postwork entfernen weil man sie gesehen hat.


    Für meine Raucher hab ein Mündungsfeuer verwendet das hat gute Lichteigenschaften, begrenzt und lässt sich auch gut mit Nebel kombinieren.


    Ein Fog-Tool kann übrigens auch helfen, feuer macht ja immer ein wenig dunstig.

  • Emissive ist einfach eine Einstellung im Surface Tab, ganz weit unten unter Iray. Sobald die zugewiesene Farbe etwas anderes als 0/0/0 nachtschwarz ist, faengt das an zu leuchten, standardmaessig auf 6500K und 1500 Lumen/cm. Oder eben ein Bild rein, in dem Fall ruhig farbig, ggf. Kontrast anpassen, leuchtet.


    Aber die Point-Lights sind gar keine schlechte Idee.

    Die Zigarettenspitze leuchtet irgendwie extrem hell dafuer, dass keiner dran zieht und gibt unheimlich viel rotes Licht auf alles drumherum. Mein kleiner Avatar hier hat in der Kippe (Freebie auf DA) einen einzelnen orange-roten Pixelring, die Asche war mir zu dunkel, also ein bisschen weisses Emissive rein, wirkt dann heller. Bzw. wuerde ja auch von der Glut hinterleuchtet, aber das leuchtet halt nur im Ring, nicht in der Flache nach vorne. Sonst Point-Light auf 2800K oder so.

  • Stimmt, Rauch bzw. Atmosphäre und Bloom hab ich noch gar keinen drin. Das könnte dem Feuer noch mehr Räumlichkeit geben.

    Feuer und Flammen finde ich schon sehr faszinierend im Render, da werde ich sicher noch ein wenig weiter experimentieren.


    Danke schon einmal für eure Anregungen, Hinweise und Tipps!

  • Saradoc ich wollte den glow so stark, grade bei größeren Szenen geht die Zigarette sonst unter. Nennen wir es künstlerische Freiheit. ;)


    Efyriel ein leichter Nebel verstärkt den Feuer Effekt. Bei einer Fabrik war so ein Nebel Cube mal dabei, den nehm ich gern, der ist IRAY tauglich und bremst auch nicht zu sehr aus.

  • Ich habe hier mal eine supersimple Szene mit einer stilisierten Kerze erstellt. (3 Prims, die Flamme eine Sphere mit dFormer verändert. Der "Kerzenstumpf" hat den Wachsshader, der Würfel drumrum den ledershader und die Flamme einfach nur den Emissive-Shader. Danach habe ich die Lichtwerte angepasst und das ist jetzt erstmal das Ergebnis :)


    Wenn noch Bedarf besteht, arbeite ich das noch etwas schöner aus und beschreibe die Schritte - wichtig ist, die Lichtfarbe zu reduzieren und die Lichtstärke anzuheben. Ich werkel gerne mit Watt anstelle von cd/m², was standardmäßig eingestellt ist. Und die Effizienz stelle ich immer erstmal auf 250 und regel dann die Lichtstärke über die Luminanz.



    So sieht das gerendert aus, wenn man in den Node bei Emission Color zusätzlich das Bild von einem Sonnenuntergang einstöpselt, zudem eine Nebelbox verwendet und beim Rendern den Bloom-Filter einsetzt. Finde ich jetzt so vom Prinzip eigentlich schon in Ordnung...